mine-ex: Rotary Mitglieder helfen Minenopfern

Personenminen sind billig und schrecklich wirksam. Daher werden sie immer noch eingesetzt - trotz Restriktionen des humanitären Völkerrechtes. Zu gleich schlimmen Verletzungen führen auch nicht explodierte Teile von Streubomben und anderer Munition. Und so sind jährlich mehrere tausend Opfer zu beklagen, von denen 2/3 Prothesen benötigen. Bei Kindern müssen diese alle 6 -12 Monate und bei Erwachsenen alle 2 - 4 Jahre ersetzt werden. 

Hilfe zur Selbsthilfe

mine-ex will Opfern von Personenminen und Blindgängern wieder zu einem möglichst Menschen würdigen und selbständigen Leben verhelfen. Um auch dies auch wirkungsvoll tun zu können, konzentriert mine-ex seine Tätigkeit auf Kambodscha und Afghanistan. In Zusammenarbeit mit dem IKRK werden in Kambodscha Prothesenmacher ausgebildet, eine Fabrik für Prothesen Komponenten unterhalten und nach neuen, einfachen Mitteln für die Erleichterung des Alltages gesucht. Für die Zusammenarbeit mit dem IKRK stellt Rotary neben aktiver und ehrenamtlicher Mitarbeit jährlich rund CHF 800'000 zur Verfügung.

Kontakt und Impressum

MINE-EX Stiftung Rotary Distrikte 1980, 1990 und 2000 CH/FL
c/o Hotel Stadthaus
Kirchbühl 2
3400 Burgdorf

Weitere Kontakte siehe unter Stiftungsrat

  • News
  • Agenda
  • Rendez-Vous

Rotary verurteilt Attentat auf Polio-Sicherheitskräfte

14.01.2016 14:58

Die Mitglieder von Rotary sowie unsere Partner im Einsatz gegen die Kinderlähmung sind erschüttert über die furchtbare Bombenattacke vom 13. Januar im pakistanischen Quetta, dem fünfzehn Menschen zum Opfer fielen. Wir drücken den...

Shelterbox für syrische Flüchtlinge

17.10.2015 13:02

ShelterBox stellt in Griechenland und der Türkei Übergangsbehausungen und Versorgungsgüter für Flüchtlinge aus Syrien zur Verfügung.

Von neun auf zwölf

30.09.2015 13:17

In Horn am Bodensee traf sich der Governorrat zu seiner Herbsttagung.

Appell für mehr Hygiene

10.06.2015 10:45

Am "World Water Summit" anlässlich der Rotary Convention in São Paulo wurde eine Verbesserung der Hygiene an Schulen gefordert. Rund 200 Mio. Schultage gehen weltweit verloren, weil sich Schüler mit Durchfallerkrankungen...

60 Jahre Impfstoff gegen Kinderlähmung

23.04.2015 11:08

Vor 60 Jahren entwickelte Dr. Jonas Salk einen Impfstoff gegen die Kinderlähmung. Heute kommt die Krankheit nur noch in drei Ländern vor. Eine poliofreie Welt steht kurz bevor.

weitere News

Rotary-Tag zugunsten von mine-ex

10.09.2016

Weitere Informationen: http://rotarytag.rotary1980.ch

Neurotarierseminar

05.11.2016

Information für Neurotarier über Rechte und Pflichten, Dienste und Organisation von Rotary sowie über die Foundation. Weitere Informationen folgen

Foundationseminar

19.11.2016

Information über die Foundation, Verwendung der Grants, Vorstel-lung von Projekten und Stipendiaten Die Teilnahme von mindestens 1 Clubmitglied ist ...

alle Einträge